Diakonisches Werk

Grafschaft Schaumburg

Was ist Diakonie?

Das Wort Diakonie kommt von dem griechischen Wort diakoneia und bedeutet Dienst. In den ersten christlichen Gemeinden gab es Diakone, die das Amt des Tischdienstes hatten und als Helfer für die Armen tätig waren.

Die heutige Bedeutung besteht in der Lebenshilfe für andere Menschen. Die christliche Diakonie war für die staatliche Sozialarbeit Vorbild und wird vom Staat unterstützt.

Die Professionalisierung diakonischer Hilfe führte zur Gründung spezieller Einrichtungen und zur Beschäftigung hauptberuflicher Mitarbeiter. Das soll aber nicht vergessen lassen, dass der Dienst für andere der ganzen Kirche aufgetragen ist. In den Gemeinden unseres Kirchenkreises ist eine Vielzahl ehren- und hauptamtlicher Mitarbeiter/-innen aktiv.

Das Wesen des diakonischen Handelns wird aus einer Bibelstelle besonders deutlich:

Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mir zu essen gegeben.
Ich bin durstig gewesen, und ihr habt mir zu trinken gegeben.
Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen.
Ich bin nackt gewesen, und ihr habt mich besucht.
Ich bin im Gefängnis gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.

Matthäus 25, 35-46